Neues aus der Taunusschule:

Bitte besuchen Sie für die aktuellsten Nachrichten auch unser WebUntis:

2 a

IHK Limburg unterstützt die Taunusschule durch weitere Robotik-Sets

Schon zum zweiten Mal konnte die Taunusschule mit ihrem Konzept von Digital- und Medienkundeunterricht die IHK Limburg davon überzeugen, sie bei ihrer Arbeit mit eduScrum, einer agilen Arbeitsmethode, zu unterstützen.

Dieser Ehrung ging eine Präsentation von zehn Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 6 mit den Lehrkräften Herrn Quernheim und Herrn Bulut bei der IHK in Limburg voraus, die auf einem gemeinsamen Treffen aller Robotik-Schulen ihre erworbenen Kenntnisse im Unterrichtsfach „TS-Digital“ unter Beweis stellten. Dieses Fach wird in der Taunusschule verbindlich unterrichtet, um die Schülerinnen und Schüler systematisch auf das Arbeiten mit digitalen Medien vorzubereiten.

Als Preis erhielt die Taunusschule zehn weitere Lego-Spike-Sets. Sie ergänzen den bestehenden Pool und sollen die Begeisterung für Elektronik, Technik und das Programmieren fördern. Die Bedeutsamkeit dieser Thematik für die IHK wurde dadurch unterstrichen, dass die Übergabe persönlich von Herrn Heep, dem Präsidenten der IHK Limburg, und Frau Sommer, der Hauptgeschäftsführerin der IHK Limburg, vorgenommen wurde.
(Um weitere Bilder zu sehen klicken Sie bitte die Überschrift an.)

Digitale Helden 2

Digitale Helden der Taunusschule nehmen am online-Barcamp teil

Die Schüler:innen der AG Digitale Helden unserer Schule haben mit ca. 700 anderen Schüler:innen aus ganz Deutschland an einem online-Barcamp der digitalen Helden teilgenommen. In insgesamt 3 Sessions beteiligten sie sich einen Tag lang an Fortbildungen und Diskussionen zu Themen wie beispielsweise „Datensicherheit und Privatsphäre im Internet“, „Lernen mit Video-Games“, „Umgang mit Hate-Speech in sozialen Medien“ oder „Cyber-Mobbing“.

Ziel der Veranstaltung war es auch, sich mit anderen Schulen zu vernetzten, sich darüber auszutauschen, wie andere Schulen Klassenbesuche in Pandemiezeiten gestalten, und das eigene Wissen zu vertiefen.

Die digitalen Helden an unserer Schule betreuen schwerpunktmäßig vor allem die Klassen 5 und 6 im Rahmen von Klassenbesuchen zu all den sensiblen Themen und Schwierigkeiten rund um Social Media. Zusätzlich sehen sie sich aber als Ansprechpartner für Schüler:innen aller Jahrgangsstufen, für Eltern und auch für Lehrer:innen der Schule.
(Zum Weiterlesen bitte die Überschrift anklicken.)

Sprint Marija 1

Top-Leistungen unserer Leichtathleten

Im Januar haben die hessischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten (Jugend, Männer und Frauen) in Frankfurt-Kalbach stattgefunden.

Hier haben die Athletinnen und Athleten der Taunusschule tolle Leistungen erzielt. 
Die 4x200m-Staffel U18 mit Niklas Janz, Marian Hartmann, Lennart Bessems und Tom-Leander Duchardt erreichte einen starken 3. Platz mit einer Zeit von 1:45,70 min.
Marija Dedic lief die 60 m in 8,17 Sekunden und qualifizierte sich somit für die süddeutsche Meisterschaft.
Den Vogel abgeschossen hat sicherlich Julian Eufinger. Bei den Jugendmeisterschaften U18 erreichte er mit 1,85 m im Hochsprung Rang 2.
Bei den hessischen Meisterschaften der Männer konnte er sogar noch einen draufsetzen: Mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,96 m landete er auf einem überragenden dritten Platz und erreichte damit sogar für die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athletinnen und Athleten für diese herausragenden Leistungen – weiter so!
(Um den Beitrag mit Fotos anzuschauen, bitte die Überschrift anklicken.)

Nikolausaktion 2021

Nikolausaktion 2021

Alle Jahre wieder – in diesem Jahr haben 4 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 die Intiative ergriffen, die alljährliche Nikolausaktion durchzuführen. Mit einer Durchsage luden sie dazu ein, einen lieben Gruß an Mitschülerinnen und Mitschüler, das Kollegium, die Hausmeister oder Sekretärinnen zu verschicken und verkauften dann 3 Wochen lang in den großen Pausen schön gestaltete Briefbögen. Wer einen Briefbogen kauft, spendet mit dem Geld gleichzeitig an das Kinderhospiz Bärenherz. Viele Schüler*innen und Kolleg*innen haben sich an der Aktion beteiligt und so konnten am Nikolaustag über 550 Briefe, versehen mit einem kleinen Nikolaus, an ihre Empfänger ausgeteilt werden. Dank des großen Zuspruchs an der Aktion können wir in diesem Jahr 311,50€ an die Stiftung Bärenherz spenden. Vielen Dank allen, die die Nikolausaktion unterstützt haben.

(Text/Foto: Friederike Bandur)

Leticia Costa

Brasilianische Gastschülerin an der Taunusschule

Insgesamt vierzehn Wochen besuchte Letícia Costa Gonçalves da Silva aus Brasilien die Klasse E1a der Taunusschule. Hinter ihr liegt eine schöne, erfahrungsreiche Zeit, in der viele Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen wurden.

Zu Beginn sei es ein bisschen schwierig gewesen, sich an der großen neuen Schule zu orientieren, zumal ja nicht alle Fächer im Klassenverband unterrichtet würden, berichtet sie. Aber ihre Mitschülerinnen und Mitschüler hätten ihr geholfen, sich schnell zurechtzufinden, und auch ihre Klassenlehrerin Frau Marksteiner habe immer ein Auge darauf gehabt, dass sie sich an der Taunusschule wohlfühle.

In Valinhos im Staat São Paulo besucht Letícia den bilingualen, deutsch-brasilianischen Zweig des Colégio Visconde de Porto Seguro, einer Deutschen Auslandsschule. Da dort sowohl der brasilianische als auch der deutsche Lehrplan erfüllt werden müsse, sei die Arbeitsbelastung (u.a. die Anzahl der zu schreibenden Klausuren) insgesamt höher als in Deutschland, erklärt sie. Das Fach Politik und Wirtschaft sei für sie völlig neu gewesen, da es an ihrer Schule in Valinhos nicht unterrichtet werde.

Ein Höhepunkt ihres Aufenthaltes an der Taunusschule sei der Klassenausflug nach Limburg zum Eisstockschießen gewesen und auch in ihrer Gastfamilie habe Letícia eine Reihe neuer Erfahrungen machen können, so z.B. ein Schneespaziergang im Taunus, das Schlagen eines echten Weihnachtsbaumes oder der Besuch eines Weihnachtsmarktes. Mit ihrer Gastschwester besuchte sie in den Herbstferien ihre Schwester in München, die dort im Wintersemester ein Studium aufgenommen hat.

Nach dieser ereignisreichen und guten Zeit hier in Deutschland freut Letícia sich jetzt auf die Rückkehr zu ihrer Familie und den Sommer in Brasilien.

(Ute Landwich)

Kulturpause

Das Streichorchester stimmt auf Weihnachten ein

Nachdem bereits zum zweiten Mal das traditionelle Adventskonzert der Taunusschule wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, lud das Streichorchester unter Leitung von Ute Landwich die Schulgemeinde zu einer Kulturpause ein. Schülerinnen und Schüler aller Schulzweige und Jahrgangsstufen sowie das Kollegium konnten sich bei den Klängen von „Sleigh Bells Ringing“, „The First Noel“ und „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ in vorweihnachtliche Stimmung versetzen lassen. „Wo kann man derzeit schon Live-Musik hören?“, fragte eine Lehrkraft und fügte hinzu, es sei beeindruckend, die Schülerinnen und Schüler, die man sonst nur aus dem Unterricht kenne, am Instrument erleben zu können. Die Freude der Musizierenden übertrug sich aufs Publikum und der Wunsch der Schulgemeinde, dieser Kulturpause im neuen Jahr weitere folgen zu lassen, trifft sich mit den Intentionen der Lehrkräfte, das vielfältige kulturelle Angebot an der Taunusschule trotz der Schwierigkeiten durch Corona weiter öffentlich zu präsentieren.

(Ute Landwich)

IMG_0029

Vorlesewettbewerb 2021

Dieses Jahr fand an der Taunusschule wieder der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Zunächst wurden in jeder Klasse zwei Lesesieger ermittelt, diese traten dann gegeneinander an. Ida Gomoletz und Sophia Kemper (6Fa), Ecrin Kandas und Ronja Leber (6Fb), Carlotta Reichwein und Vincent Wehlus (6Ga), Maris Schurr und Emily Wildhirt (6Gb) haben die Klassen mit gut ausgewählten Büchern und wunderschönen Vorträgen verwöhnt, sodass es die Jury, bestehend aus jeweils zwei Schülerinnen des Deutsch-Leistungskurses Q1, den Elternvertretern Herrn Dörn und Frau Nebel, der Schulleitung Herrn J. Müller, Herrn P. Hannappel und Herrn F. Wellstein sowie dem Förderverein, vertreten durch Herrn Liefke und Frau Gust, nicht leicht hatte.  Zum Schluss wurden zwei Siegerinnen ermittelt, Ecrin Kandas mit ihrem Buch „Isabel Abedi erzählt von Samba tanzenden Mäusen, Mondscheinkarussellen und fliegenden Ziegen“ sowie Emily Wildhirt, die mit dem Buch „Matilda“ von Roald Dahl überzeugen konnte. Alle Leser und Leserinnen erhielten eine Urkunde sowie Präsente, gespendet vom Förderverein der Taunusschule.

(Jutta Hirsch)

ExperiMINTa-Bild-3

ExperiMINTa Ausflug der G7a nach Frankfurt

„Guckt mal, wie verzerrt ich aussehe! Irgendwie ist mir gerade ein zweiter Arm gewachsen.“

„Wenn man auf dem Nagelbett liegt, spürt man gar keinen Druck der Nägel, aber nur wenn man ganz flach mit der ganzen Körperoberfläche aufliegt. Wahnsinn!“

Diese und ähnliche Kommentare stammten von den Schülerinnen und den Schülern der G7a, die am 4. November die ExperiMINTa in Frankfurt besuchten. Sie alle hatten einen Riesenspaß beim Experimentieren! Die ExperiMINTa ist ein interaktives Mitmach-Museum in Frankfurt. Dort kann man auf vier Stockwerken Versuche zur Chemie, Biologie, Physik und Astronomie, Mathematik sowie Technik und dem Internet durchführen.
(Zum Weiterlesen bitte die Überschrift anklicken.)

H7a vor Provadis

Schülerinnen und Schüler der H7a der Taunusschule erhalten MINT-Zertifikat von Provadis in Frankfurt-Höchst

Mit Beginn des neuen Schuljahres startete ein Großteil der Schülerinnen und Schüler der H7a in das Berufsorientierungsprojekt „MINT-die Stars von Morgen“ von Provadis. Über sechs Wochen nahmen die Schülerinnen und Schüler Mittwoch- und Freitagnachmittag freiwillig an online-Workshops teil, in denen sie verschiedene Modelle zu den Themenbereichen Mathematik – Informatik – erneuerbare Energien – Mechanik und Technik erarbeiteten. „So wurde freitagsnachmittags gelernt, wie Solarenergie funktioniert und ein passendes Modell zur Selbsterprobung eigenständig von den Schülerinnen und Schülern gebaut. Sie benötigten nur sehr selten meine Hilfe. Provadis hat das wirklich großartig gemacht und es an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler angepasst.“, äußert sich Klassenlehrerin Svea Groß, die das Projekt mit einigen Schülerinnen und Schülern an der Taunusschule durchführte.
(Zum Weiterlesen bitte die Überschrift anklicken.)

20211108_121153

Autorenlesungen mit Hanna Jansen und Ulrike Blatter

An der Taunusschule Bad Camberg haben die Autorinnen Hanna Jansen (8./9.11.2021) und Ulrike Blatter (10.11.2021) im Mehrzweckraum der Taunusschule aus ihren Werken vorgelesen. 

In diesem Beitrag stellt zuerst die Klasse 8Ra ihre Erlebnisse mit Hanna Jansen vor und Cyprian Koch aus der 9Rb berichtet über die Autorenlesung von Ulrike Blatter:

Hanna Jansen stellte ihr Buch „Herzsteine“ vor und schilderte in beeindruckender Weise von den Inspirationen für ihre Geschichten, die sich dann in den Kinder- und Jugendbüchern widerspiegeln.  Dabei erzählte sie auch von ihren 12 Kindern, die sie und ihr Mann im Laufe der Jahre aus vielen Ländern u.a. Ruanda und Indien adoptierten. Sieben Kinder kamen damals als unbegleitete Jugendliche nach dem Völkermord im Jahre 1994 aus Ruanda, wo sie zum Teil ihre ganze Familie verloren hatten. Diese Erfahrungen und Erlebnisse ihrer Kinder prägen die Geschichten ihrer Bücher, vor allem ihr Bestseller „Über tausend Hügel wandere ich mit dir“.
(Zum Weiterlesen bitte die Überschrift anklicken.)

digital-2021

Taunusschule als „digitale Schule“ ausgezeichnet

Seit Oktober 2021 darf sich die Taunusschule Bad Camberg mit dem Siegel „digitale Schule“ schmücken.

Mit der Einreichung eines ausführlichen Konzepts ist es der Schule gelungen, den langwierigen Auswahlprozess und die Zertifizierung zur digitalen Schule erfolgreich zu durchlaufen.
(Zum Weiterlesen bitte die Überschrift anklicken.)

IMG_20211027_110918_5

Taunusschüler reisen zum Limes in das Jahr 100 n. Chr.

Jeder kennt ihn, den Limes. Doch was hat es damit auf sich? Was genau ist der Limes? Wo verläuft er? Was ist ein Limeskastell?

Diesen Fragen sind die Lateingruppen G7a/c und G9b der Taunusschule auf den Grund gegangen und haben gemeinsam mit ihren Lateinlehrern Herr Weidl und Frau Felkl das Limeskastell Pohl besucht, ein Holz-Erde-Kastell, das zum UNESCO-Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes gehört.
(Zum Weiterlesen bitte die Überschrift anklicken.)

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 12:30 Uhr

    Nachmittags nach Vereinbarung

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH