Fußballer gewinnen den Regionalentscheid in Friedberg

Am 18.04.2018 fand der Regionalentscheid der Wettkampfklasse II der Fußballer in Friedberg statt.

Im ersten Spiel gegen die Henry-Benrath-Schule aus Friedberg auf einem tiefen Platz war der Anfang von Nervosität geprägt. Trotz Feldüberlegenheit und stabiler Defensive gelang es nicht, klare Chancen herauszuspielen. Das sollte sich in der zweiten Halbzeit schlagartig ändern. Einen Sahne-Pass von Youness Lmadaghri vollendete Tom Rieth eiskalt mit einem strammen Schuss in den Winkel. In der Folge rollte Angriff auf Angriff auf das Tor des Gegners. Für das 2:0 sorgte wiederum Tom Rieth, diesmal durch einen souverän verwandelten Foulelfmeter. Zuvor tanzte Mark Freihube gleich vier Gegenspieler aus und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Nach einer weiteren tollen Kombination über einige Stationen verpasste Youness Lmadaghri das mögliche 3:0 als er am Torwart scheiterte.

Das zweite Spiel bestritt man gegen die Christian-Wirth-Schule aus Usingen. Von Beginn an drückten die Jungs dem Spiel ihren Stempel auf und erarbeiteten sich beste Torchancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. Man agierte vor dem Tor einfach zu umständlich und wollte den Ball ins Tor tragen. So kam es, dass die Usinger mit einem Sonntagsschuss das 1:0 erzielten, das erste Tor gegen Paul Bäumlisberger, der in den vorherigen Turnieren noch nicht bezwungen wurde. Offenbar hat das neue Einstimmen in der Halbzeitpause geholfen, denn nach nicht mal einer Minute nahm sich Luis da Conceicao ein Herz und erzielte mit strammen Schuss aus 18 Metern den längst überfälligen Ausgleich. Für das 2:1 sorgte wiederum Luis da Conceicao nach einem sehenswerten Doppelpass auf engsten Raum mit Tom Rieth durch einen herrlichen Lupfer über den Torwart. Der Widerstand war nun endgültig gebrochen und Mark Freihube gelang mit einem Schlenzer ins lange Eck das 3:1.

Die Abwehrreihe um Emanuel und Elias Fröhlich, Nico Brands und Tim Schäfer  agierte in beiden Spielen gewohnt sicher.

Die Mannschaft zeigte über beide Spiele eine herausragende Disziplin und Fairness gegenüber Mitspielern, Gegenspielern und den Schiedsrichtern. Wie wichtig dies ist, zeigte sich mit dem Turnierausschluss der Carl-Kellner-Schule aus Braunfels. Diese Mannschaft wurde aufgrund von übertrieben hartem Spiel mit bösen Fouls und verbalen Entgleisungen disqualifiziert. Somit mussten die Jungs der Taunusschule zum letzten Spiel nicht mehr antreten, das Spiel hätte ohnehin keinen Einfluss mehr auf den Turnierausgang gehabt.

Durch diesen tollen Erfolg darf die Mannschaft am 6.6.2018 zum Landesentscheid nach Grünberg fahren. Herzlichen Glückwunsch! (Raphael Schardt)

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 15:00 Uhr

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH