Wolfgang Müller geht nach 36 Jahren an der Taunusschule in den Ruhestand

Luis und Johanna lesen am besten

Johanna Schulz (G6b) und Luis Keßler (F6c) sind zu den Schulsiegern des diesjährigen Vorlesewettbewerbs an der Taunusschule gewählt worden. Johanna (Siegerin des G-Zweigs) überzeugte die Jury, bestehend aus Schülerinnen und Schülern des Deutsch-Leistungskurses der Oberstufe, mit ihrem gelungenen Vortrag aus Cornelia Funkes „Hinter verzauberten Fenstern“. Luis (Sieger der Förderstufe) hatte eine Stelle aus der humorvollen Reihe „Miles & Niles“ von Jory John und Mac Barnett vorbereitet.

Der Vorlesewettbewerb, eine Aktion des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, wurde zum 59. Mal bundesweit für alle Schüler der sechsten Klassen durchgeführt. Vor ihren Mitschülern, die ihnen kräftig die Daumen drückten, lasen zunächst einmal die sieben Klassensieger des G-Zweigs bzw. Kurssieger der Förderstufe der Taunusschule eine Textstelle aus einem selbst gewählten Jugendbuch vor. Dabei wurden unter anderem die Textgestaltung und die Betonung bewertet. Anschließend folgte die große Herausforderung: Die Schüler mussten einen fremden Text flüssig und sinnerfassend vorlesen. Hier hatte Deutschlehrerin Jutta Hirsch von Rick Riordan „Magnus Chase. Das Schwert des Sommers“ ausgewählt.

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 15:00 Uhr

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH