GEO-Tag der Natur von Taunusschule und NABU

91 Schüler der Taunusschule haben, begleitet von ihren Biologie-Lehrerinnen, einem Vertreter des Naturschutzbund Deutschlands und einem Förster und Waldpädagogen aus Weilmünster den Wald an der Kreuzkapelle erforscht. Der Geo-Tag ist ein ursprünglich vom Magazin GEO ins Leben gerufener Aktionstag, an dem jährlich landesweit Laien, Artenspezialisten, Interessierte und vor allem auch Schulen teilnehmen, um in die Natur zu gehen und so viele Tier- und Pflanzenarten wie möglich in einem bestimmten Gebiet zu finden.

Dieses Jahr war das Motto des GEO-Tags „Stadtnatur“ und deshalb bot der direkt an Bad Camberg angrenzende Wald um die Kreuzkapelle ein gutes Untersuchungsgebiet für die erste Teilnahme der Taunusschule.

An vier Stationen konnten die Schüle-rinnen und Schüler der 7. Klassen des Gymnasialzweigs die Methoden der Feldforschung kennenlernen und nebenbei alle Arten notieren, die sie entdecken und bestimmen konnten. Zuvor hatte im Unterricht das Thema Ökologie mit Schwerpunkt Wald auf dem Lehrplan gestanden. „Wichtig ist uns, dass die Schüler und Schülerinnen das zuvor Gelernte auch praktisch anwenden können, deshalb haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr am GEO-Tag der Natur mit unserer Schule teilzunehmen“, begründet Organisatorin und Biologielehrerin Nicole Sachs die erstmalige Teilnahme in diesem Jahr.

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 12:30 Uhr

    Nachmittags nach Vereinbarung

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH