Informationen zu WPU und zum Betriebspraktikum

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8G,
liebe Schülerinnen und Schüler,

in Hessen findet seit Montag, 16.03.2020 an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr statt. Dies hat der hessische Ministerpräsident, Volker Bouffier, im Rahmen einer Pressekonferenz am Freitagabend bekannt gegeben. Aus diesem Grund entfällt die für Donnerstag, den 19.03.2020 geplante Infoveranstaltung zu WPU und zum Betriebspraktikum.

Auf diesem Weg erhalten Sie und Ihr alle wesentlichen Informationen. Zusätzlich können Sie/ Ihr die Präsentation auf unserer Homepage einsehen. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen/Euch unter unseren  E-Mail Adressen christiane.theile@taunusschule-bc.de und patrick.hannappel@taunusschule-bc.de (Infos zum Berufspraktikum) zur Verfügung.

WPU-Angebot an der Taunusschule

Der Wahl-Pflicht-Unterricht ist eine zweistündige Veranstaltung, die sich über zwei Schuljahre erstreckt.
Der Unterricht ist hierbei projektartig und praxisrelevant angelegt. Schülerinnen und Schüler können entsprechen ihrer persönlichen Neigungen und Vorlieben aus folgenden Bereichen auswählen:

Naturwissenschaftliches Experimentieren:

Im Wahlpflichtunterricht „Naturwissenschaftliches Experimentieren“ steht die Untersuchung alltäglicher Phänomene mit naturwissenschaftlichen Experimenten im Zentrum. Die Besonderheit liegt in der Vielfalt der eingesetzten Methoden aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik. Ein mögliches Beispiel ist die Untersuchung der physikalischen Eigenschaften von Licht und seine Wirkung auf chemische oder biologische Objekte. Ein weiteres Beispiel ist die Untersuchung von Werkstoffen und wie deren biologischen, chemischen und physikalischen Eigenschaften in der Technik genutzt werden. Viele Themen z.B. aus den Bereichen der Ernährung, Gesundheit, Technik oder Umwelt sind denkbar.

Kunstpraxis:
Kunstpraktisches Arbeiten Im WPU-Kunstunterricht der Klassenstufe 9 werden klassische Kunstthemen wir Porträtzeichnung, Naturzeichnungen, Perspektive intensiv thematisiert. Ergänzend zum praktischen Arbeiten auf Papier mit Bleistift, Tusche, Pastellkreiden und Acryl, wird auch konstruiert und gebaut. In jedem der vier WPU-Schulhalbjahre (Klasse 9 und 10) wird sich auch mit Künstlerinnen und Künstlern und den Besonderheiten ihres Kunststils beschäftigt.

Ab dem 10. Schuljahr liegt der Schwerpunkt in WPU-Kunst auf: Dem Bereich der Plastik und Skulptur, die mittels von Draht, Ton und Pappmaschee praktiziert wird.

History of the US:

Themenschwerpunkte sind in der Jahrgangsstufe 9: Native Americans, War and Declaration of Independence, Civil War, Civil Rights Movement, the US and WW I and II, the US to the present. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten Quellen und Texte in englischer Sprache und erweitern ihre Kenntnisse im Anfertigen von Präsentationen.

 

Sport:
Verknüpfung sporttheoretischer Inhalte wie z.B. Ausdauer- oder Krafttraining mit der Sportpraxis Überprüfung und Benotung sowohl der theoretischen als auch der praktischen Leistungen

 

Es können nicht alle Kurse angeboten werden. Hierbei entscheiden die Schülerinnen und Schüler. Die Kurse, die am meisten angewählt werden, kommen dann zustande.

Die Benotung im WPU ist positiv versetzungswirksam, d.h. eine 2 kann eine 5 in einem Nebenfach ausgleichen.

 

Wie wird gewählt?

Die Einwahlen für WPU können nur über WebUntis am Computer (nicht in der App) in der Zeit vom 23.03.2020 bis 30.03.2020, um 20:00 Uhr vorgenommen werden.  

Eine detaillierte Anleitung finden Sie (anhand eines Wahlbeispiels) im Anhang und auf der Homepage. Sollten dennoch Probleme bei der Einwahl auftreten, melden Sie sich bitte umgehend bei mir.

Informationen zum Betriebspraktikum

Das Betriebspraktikum dient zum „Reinschnuppern“ in die Berufs- und Arbeitswelt. Es ist daher kein abiturrelavanter Beruf (wie in der E-Phase) notwendig, auch Handwerksberufe sind z.B. möglich.
Die Schülerinnen und Schüler suchen sich eigenständig Betriebe (unterstützt von PoWi-Kollegen oder von Herrn Hannappel).

Termin des Betriebspraktikums 2021: 28.06. – 09.07.

Vor- und Nachbereitung des Betriebspraktikums findet im Rahmen des PoWi-Unterrichts statt. Es wird von unseren PoWi-Kollegen betreut.

Die Nachbereitung findet im Rahmen der Projektwoche in Form von Infostände/Vorträge zu den jeweiligen Berufen statt.

Laut Verordnung für Berufsorientierung (VOBO) sollen die Betriebe in zumutbarer Entfernung zum Wohnort bzw. Zur Schule sein, damit auch eine angemessene Betreuung (Besuche) möglich ist; weiter entfernte Betriebe müssen durch die Schulleitung genehmigt werden.

Die maximale Wochenarbeitszeit beträgt 35 Stunden an max. 5 Tagen, die tägliche Arbeitszeit beträgt max. 7 Stunden.

Eine Fahrtkostenerstattung ist möglich (Formulare befinden sich auf der Homepage). Bei weiter entfernten Betrieben könnte dies allerdings problematisch sein, da die Entscheidung dem Schulträger obliegt.


Alle notwendigen Formulare (z.B. „Anschreiben“) und Infos finden Sie/ findet Ihr auch auf der Homepage.
bei Fragen bitte an Herrn Hannappel (patrick.hannappel@taunusschule-bc.de) wenden.

Zögern Sie/zögert nicht sich/ Euch bei Rückfragen an mich zu wenden. Ich stehe gerne beratend zur Seite.
Ich bin erreichbar über die E-Mailadresse: christiane.theile@taunusschule-bc.de

 

Mit freundlichen Grüßen aus der Taunusschule

 

Christiane Theile, Zweigleitung

 

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 12:30 Uhr

    Nachmittags nach Vereinbarung

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH