Ganztagsbereich

Das Ganztagsangebot der Taunusschule

  • 13 Uhr – 17 Uhr (flexibel)

  • Mittagessen
  • Lern- und Hausaufgabenzeit
  • Freizeit mit Zusatzangeboten

 

Förderung der individuellen Entwicklung und noch mehr familienfreundliche Flexibilität

 Unter dem Motto „ganztägig bilden“ bietet die Taunusschule allen Schülerinnen und Schülern (insbes. Klassenstufe 5 – 7) ein kostenfreies und flexibles Ganztagsangebot an.

Nach dem Mittagessen findet die individuellen Lern- und Hausaufgabenzeit statt, die im Anschluss durch zahlreiche Zusatzangebote ergänzt wird.

 

Flexibilität zum Wohle der Familien

Als Schule mit ganztägigem Angebot tragen wir Sorge dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler möglichst gute Voraussetzung für gelingende Bildung erleben können. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ganztag nehmen sich Zeit für die Bedürfnisse und Interessen der Kinder und es ist Anliegen der Taunusschule, dass sich die Zeitstruktur der Ganztagsangebote soweit es möglich ist an den Bedürfnissen der Familien orientiert.

Die Betreuungstage können deshalb jederzeit flexibel verändert und das tägliche Betreuungsende kann im Zeitraum zwischen 14:30 und 17:00 Uhr individuell festgelegt werden.

In besonderen Situationen kann die Betreuungszeit für einzelne Schüler nach Absprache auch über diesen Zeitraum hinaus individuell verlängert werden.

Es liegt uns am Herzen, dass sich jede Schülerin und jeder Schüler bei uns gut aufgehoben fühlt und die Familien wissen, dass wir gemeinsam für fast alle Situationen eine Lösung finden.

In den Schulferien können die Familien auf die Angebote der Stadtjugendpflege mit zahlreichen Freizeit- und Betreuungsangeboten zugreifen.

 

Selbstständiges Lernen und individualisiertes Fördern

In der Lernzeit üben die Kinder mit individualisierten Lern- und Förderprogrammen und erledigen ihre Hausaufgaben. Dabei bekommen sie Unterstützung durch ihre Lehrkräfte, unsere Sozialpädagogen und den bei den jungen Schülerinnen und Schülern beliebten „Schülercoachs“ aus den höheren Jahrgängen. Ein Stillarbeitsraum ermöglicht auf Wunsch das Arbeiten in ruhigem Umfeld.

Die Lehrkräfte und Sozialpädagogen arbeiten in Jahrgangsteams zusammen und sind den Schülerinnen und Schülern aus dem Unterricht des Vormittags bekannt. Dadurch kann in vertrauter Atmosphäre eine kompetente und zielgerichtete Förderung der Schülerinnen und Schüler gewährleistet werden.

 

Freizeit mit Zusatzangeboten

Im Anschluss an die Lernzeit stehen die Bedürfnisse des einzelnen Kindes im Mittelpunkt. Das erarbeitete Wissen des Vormittags kann durch praktische Anwendungen, kreatives Schaffen und Experimente ergänzt werden. Hierfür stehen den Schülerinnen und Schülern unsere verschiedenen Werkstätten (Holzwerkstatt, Nähwerkstatt, Keramikwerkstatt, Lehrküche, Kosmetikwerkstatt, Robotik-Werkstatt, Fahrradwerkstatt) zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler haben aber auch die Möglichkeit, sich für Ruhephasen zurückzuziehen, zu lesen, an Yogaeinheiten teilzunehmen oder in angeleiteten Entspannungsstunden einer Fantasiereise zu lauschen. Und wer sich lieber bewegt, kann im Außenbereich spielen und toben, seine Geschicklichkeit auf dem Niedrigseilgarten trainieren oder an sportlichen Angeboten wie Tischtennisspielen, Billardspielen, Tischfußball, Waveboard fahren, Karate, Hip-Hop-Tanz-Club, Artistik oder Fußball teilnehmen. Ab dem Schuljahr 2020/21 bieten wir außerdem einen außergewöhnlichen Dart-Club an: Unter professioneller Anleitung trainieren die Kinder an einem echten Profi-Dartautomat.

 

Kooperationen und Berufsorientierung

An mehreren Tagen im Schuljahr haben die Kinder die Möglichkeit, sich kostenfrei für einen Projekttag z.B. am Reitstall anzumelden. Als Familien haben sie dafür keinerlei Aufwand zu betreiben. Die Kinder bekommen Material, Ausrüstung und Versorgung und kehren zu den gewohnten Zeiten an die Schule zurück, sodass sie auch an einem solchen Tag ganz normal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren können.

Themenorientiert werden die Kinder z.B. am „Projekttag auf dem Reithof“ von einer zertifizierten Reitpädagogin an den Umgang mit dem Partner Pferd herangeführt. Im Zentrum steht dabei die Förderung überfachlicher Kompetenzen wie Selbstständigkeit, Kooperationsfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Kommunikationsfähigkeit, Empathie usw.

Die inzwischen außerordentlich beliebten Werkstatt-Angebote des Ganztags werden zu einem Großteil von Kooperationspartnern aus dem Handwerk und der Wirtschaft begleitet. In der engen Zusammenarbeit mit Tischler, Keramikerin, Architekt und Designer wenden die Kinder die vormittags gelernte Theorie im praktischen Bezug an und erhalten erste Einblicke in die Berufswelt.

 

Für weitere Informationen, Fragen oder Wünsche wenden Sie sich bitte jederzeit gerne an:

Dana Birk

Schulzweigleitung Ganztag

Telefon 06434 80 17, 01577 377 89 79

dana.birk@taunusschule-bc.de

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 12:30 Uhr

    Nachmittags nach Vereinbarung

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH