Förderstufenkonzept

Leitung: Herr Schönherr

Seit Schuljahr 2015/2016 bietet die Taunusschule für die Haupt- und Realschüler/innen eine Förderstufe an, in der das gemeinsame sowie das leistungsdifferenzierte Lernen der Kinder Berücksichtigung findet. Grundlage der Unterrichtsorganisation ist der §22 des Hessischen Schulgesetzes: „Die Förderstufe ist als Bildungsangebot für die Jahrgangsstufen 5 und 6 ein Bindeglied zwischen der Grundschule und der Jahrgangsstufe 7 der weiterführenden Schulen.“

Organisatorischer und pädagogischer Rahmen:

  • Haupt- und Realschüler/innen in Klasse 5/6 lernen gemeinsam, die beiden Jahrgangsstufen sind als pädagogische Einheit zu sehen.
  • Wir bemühen uns um kleine Lehrerteams, um den Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule möglichst sanft zu gestalten.
  • Durch die Klassenlehrerstunde, die Etablierung des Klassenrates und die Unterstützung des Pädagogischen Netzwerkes ist es uns möglich, die Schüler/innen auch in ihrer persönlichen Entwicklung aufmerksam zu begleiten.
  • Ein achtsames und respektvolles Miteinander liegt uns sehr am Herzen.

Differenzierung und Förderung

  • Im ersten Halbjahr der fünften Klasse (F5) lernen alle Schüler/innen in allen Fächern gemeinsam.
  • Durch die innere Differenzierung im Kernunterricht (§22, Absatz 4, HSchG) wird den individuellen Lernvoraussetzungen Rechnung getragen.
  • Die erste Einstufung in eine Kursgruppe erfolgt in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch nach dem 1. Halbjahr der Jahrgangsstufe 5.
  • Der leistungsdifferenzierte Unterricht erfolgt in Grund- und Erweiterungskursen.
  • Zur besonderen Förderung bieten wir unterstützende Kurse in den Bereichen der Lese- und Rechtschreibförderung an.

Unterricht

  • Alle Schüler/innen erhalten drei Sportstunden wöchentlich.
  • Im Fach Musik bieten wir eine Stunde Theorie sowie eine Stunde Praxis (Instrument oder Chor).
  • Die Förderstufe zeichnet sich auch dadurch aus, dass der Unterricht in den Parallelklassen,
    besonders in den Hauptfächern, eine hohe Vergleichbarkeit aufweist.
  • Lernbereiche Gesellschaftslehre und Naturwissenschaften werden statt Fachunterricht in Politik und Wirtschaft und Geschichte sowie Biologie, Chemie und Physik angeboten, sodass ein fächerübergreifendes Lernen und projektorientiertes Lernen ermöglicht wird.

Schullandheimaufenthalt

  • Im sechsten Schuljahr findet ein Schullandheimaufenthalt für alle Schüler/innen der Förderstufe an der Nordsee statt. Hier stehen Naturerfahrung, Gemeinschaftssinn und projektorientiertes Lernen im Vordergrund.

Wie geht es nach der Förderstufe weiter?

  • Am Ende der F6 besuchen die Schüler/innen je nach Leistung, Begabung und Neigung (§22, Absatz 3, HSchG) und nach eingehender Beratung den Hauptschulzweig oder den Realschulzweig.

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 15:00 Uhr

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH