Austauschprogramm

Die Taunusschule bietet ihren Schülerinnen und Schülern derzeit drei Austauschprogramme an:

  1. Den Austausch mit unserer französichen Partnerschule, dem Collège Jean-Philippe Rameau in Tour.
  2. Den Austausch für die bilingualen Klassen mit der West Lafayette Senior/Junior High School und der Portage High School in Indiana, USA.
  3. Den GAPP-Austausch für die Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe mit der Gloucester High School in Gloucester, USA.

Alle Austauschprogramme zielen darauf, die sprachlichen und landeskundlichen Kompetenzen der Jugendlichen zu erweitern und ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, eine andere Kultur hautnah zu erleben. Dazu leben sie in Gastfamilien, nehmen am Schulalltag teil und können über vielfältige Besuchsprogramme ein differenziertes Bild des Gastlandes entwickeln. Auch in Deutschland legen wir selbstverständlich Wert auf ein Besuchsprogramm, das einen differenzierten Eindruck auf unsere Heimat vermittelt.

Auf beiden Seiten legen die Verantwortlichen großen Wert darauf, sowohl schulisch relevante Berührungspunkte zu finden als auch den Jugendlichen ausreichend Raum zu bieten, im Gespräch und bei gemeinsamen Aktivitäten neue Eindrücke zu sammeln und Freunde zu finden.

Chambray-lès-Tours, Frankreich

Der Austausch mit unserer Partnerschule in Tours, dem Collège Jean-Philippe Rameau, besteht seit 1988 und ist damit der traditionsreichste Austausch der Taunusschule. Er bietet den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen, die Französisch lernen, die Möglichkeit, für zwei Wochen am Leben einer französischen Familie teilzunehmen und so vor Ort Französisch zu lernen und den (Schul-) Alltag in Frankreich kennen zu lernen. Außerdem empfangen sie Gäste aus unserer Partnerstadt für den gleichen Zeitraum in ihrer Familie.

In der Regel besuchen uns die französischen Gäste im November, während wir vor den Osterferien nach Tours reisen.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Austausch sind die Möglichkeit und die Bereitschaft, einen französischen Gast für zwei Wochen am Leben der eigenen Familie teilnehmen zu lassen und sich selbst vorurteilslos in einer Gastfamilie einzugliedern. Ferner müssen die Noten im Sozial- und im Arbeitsverhalten mindestens befriedigend sein. Sollten sich mehr Schülerinnen und Schüler anmelden, als von französischer Seite teilnehmen können, entscheidet das Los über die Teilnahme am Austausch.

West Lafayette, IN / Portage, IN (USA)

Für den Austausch der bilingualen Klasse wechseln sich die West Lafayette Junior and Senior High School und die Portage High School ab. Beide Schulen sind im Bundesstaat Indiana im Mittleren Westen gelegen. Der Austausch mit West Lafayette, einer Universitätsstadt im Herzen Indianas, ist das ältere der beiden Austauschprogramme.

Der Austausch findet in der 8. Klasse statt. Die gesamte bilinguale Klasse reist dann in der Zeit um die Osterferien für zwei Wochen in die USA, der Gegenbesuch findet in der Regel Ende Juni statt.

Die Jugendlichen sind in Gastfamilien untergebracht und sind im Gegenzug bereit, einen Gast aus der Partnerschule aufzunehmen.

Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Austausch ist der Besuch der bilingualen Klasse.

Die GAPP-Austausche für die Einführungsphase

(Gymnasiale Oberstufe)

GAPP, das German-American Partnership Program, hat sich nach dem Zweiten Weltkrieg zum Ziel gesetzt, die deutsch-amerikanischen Beziehungen zu verbessern und setzt dabei, ähnlich dem deutsch-französischen Kooperationsvertrag, der mit der gleichen Zielsetzung für Deutschland und Frankreich 1963 von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer unterzeichnet wurde, auf die Begegnung von Jugendlichen.

Wir haben derzeit eine Partnerschule in Gloucester, mit der wir in jedem zweiten Jahr einen Austausch machen können. Für das darauffolgende Jahr suchen wir derzeit aktiv nach einer neuen Partnerschule.

Der Austausch dauert jeweils zwei Wochen. Die amerikanischen Partner besuchen die Taunusschule im Frühsommer, während wir in der Regel im Herbst in die USA reisen. Teilnehmen können bis zu 15 interessierte Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase.

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Unsere Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 15:00 Uhr

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH