Handball: Taunusschüler beim Landesentscheid von Jugend trainiert für Olympia

Früh am Morgen des 14.03. starteten acht Schülerinnen der Taunusschule gemeinsam mit Betreuer Hans-Jürgen Hofmann und Lehrer Christoph Quernheim zum Landesfinale Handball nach Obertshausen.

Kurzfristig mussten drei Schülerinnen krankheitsbedingt absagen, so dass man nicht in voller Besetzung antreten konnte. In der Vorrundengruppe erreichte die Mannschaft der Taunusschule nach einem nervösen Auftaktspiel den zweiten Platz, um dann im Halbfinale gegen den späteren Hessenmeister aus Lich antreten zu müssen.

Das Spiel um Platz drei war ein enges und spannendes Spiel, 90 Sekunden vor dem Ende führte man noch mit einem Tor Vorsprung. Jeweils ein Pfosten- und Lattentreffen verhinderten leider den Gewinn der Bronzemedaille.

Nach hervorragenden Leistungen beim Kreis- und Regionalentscheid und jeweils souveränen Siegen sind die folgenden Schülerinnen erst die zweite Mannschaft der Taunusschule, die es zum Landesfinale Jugend trainiert für Olympia im Handball geschafft hat!:  Anna-Lena Hatzmann (6 Tore), Lea Kasteleiner, Theresa Klink (11), Charlotte Lambeck, Tabea Lauterbach (5), Lena Petry (12), Frieda Schweitzer, Julia Uhr (4).

Außerdem spielten Maria Hartmann, Emma Hopp und Lara Wüstkamp beim Kreis- und Regionalentscheid.

Herzlichen Glückwunsch! Die Taunusschule ist stolz auf Euch! (Text: Christoph Quernheim)

Kontaktinfos

  • Gisbert-Lieber-Straße 12-14
    65520 Bad Camberg
  • 06434 80 17
  • 06434 80 18
  • Unsere Sekretariatszeiten täglich
    von 7:30 - 15:00 Uhr

Webseite erstellt von: Technikfabrik GmbH